CodeCoder Automatik-Modus...

...bedeutet: Wenn Sie eine "automatische Regulation" erstellen wollen, legen Sie ein Specimen (Haarlocke, Blutstropfen etc.) vom Probanden auf die Eingangswabe und stellen ein Fläschchen mit einer Neutralsubstanz vor den ebenfalls sinnbildlich am Interface angeschlossene Ausgangswabe oder Ausgangsbecher. Ist der Einlese- und Ausgabeprozess beendet, steht das Regulationsremedium fertig zur Verfügung, was Sie durch geeignete Tests (Tensor, Kinesiologie, EAP usw.) sofort überprüfen können.
Selbstverständlich kann auch direkt auf den Probanden ausgegeben werden mittels Kontaktoren, z. B. aus Acrylglas.

Schichten-Vorwahl": So können Sie auswählen, ob die Automatik bei der Resonanzfindung besonderes Augenmerk legen soll auf die "Schichten" Körper, Geist oder Seele. Selbstverständlich kann auch die Vollautomatik in Gang gesetzt werden. Wählen Sie dazu "Alle Schichten". Bevor Sie starten, kann die benötigte Schicht getestet werden.

Der Automatik-Modus ist fundamental unterschiedlich zu biokybernetischen bzw. Prozessen auf Bioresonanz-Basis, da nicht auf dem Frequenzgedanken mit seinen Invers-, Hoch-, Tief- und Bandpässen beruhend.

Jede Veränderung im Display kann sofort nachgemessen werden (mit Tensor, Kinesiologie, EAP usw.) - selbstverständlich auch ohne das Risiko einer Anbehandlung, die weitere Ergebnisse verfälschen könnte.

Funktion wo eingebaut
Virtuelles Gerät Implementation
CodeCoder Gold-Edition ja
CodeCoder Version 12.5 ja
CodeCoder Silber-Edition ja, eingeschränkt
CodeCreator PLUS Orgon-Edition ja, sehr eingeschränkt

 

Zurück