CodeCoder-Basic

Das CodeCoder-Basic erlaubt, Konditionen mit Postulaten und Alternativen zu kombinieren. Diese Funktionen sind aus dem MS-DOS-Basic übernommen und nach CodeCoder adaptiert (Urstrukturen z. B. mit "if...else...endif" vergleichbar)
FALLS, FALLS NICHT: Bezieht sich auf Zustände und alles, was nicht unbedingt 'zeitlich' festgelegt ist (z. B. 'Hausaufgaben fertig').
SOLANGE, SOLANGE NICHT: Bezieht sich auf (zeitlich begrenzte und unbegrenzte) Dauerzustände.
WENN, WENN NICHT: Bezieht sich auf Zustände und alles, was 'zeitlich' ist (z. B. 'nach dem Mittagessen').

Bedingungsstrukturen bzw. Konditionen mit Postulat werden durch die Alternative abgefangen, sofern das Feld ausgefüllt ist, wenn die Kondition nicht mehr zutrifft. Zusammengefasst: Kondition und Postulat gehören zusammen und sind anders zu formulieren als die Alternative.

CodeCoder-Basic wird als Präkompilat ausgegeben, welches in der vorgegeben Methode im Text-in-Code-Modus kodiert und ausgegeben wird.

Jede Veränderung im Display kann sofort nachgemessen werden - selbstverständlich auch ohne das Risiko einer Anbehandlung, die weitere Messergebnisse verfälschen könnte.

 

Funktion wo eingebaut
Virtuelles Gerät Implementation
CodeCoder Gold-Edition ja
CodeCoder Version 12.5 ja
CodeCoder Silber-Edition nein
CodeCreator PLUS Orgon-Edition nein

 

Zurück