Touchpad-Lösung

Mit diesem Thema wurden einige Jahre verbracht, einfach aus dem Grunde, weil das Touchpad schon allein optisch an einen Medikamententeller aus dem EAP-Genre erinnerte.

Anders als die "Maus" als Eingabegerät ist das Touchpad auf Umwegen programmierfähig und ist so nicht nur Eingabegerät, sondern auch Ausgabegerät.
Das herauszufinden war ziemlich langwierig und schwierig, denn im täglichen Betrieb ist diese Funktion nicht notwendig – und es gibt weltweit entsprechend keine Literatur bisher.

Das Touchpad (intern bei Notebooks, extern mit USB-Anschluss bei stationären Rechnern) kann wie eine Eingangs-/Ausgangswabe bzw. ein Ausgangsteller verwendet werden. Das Touchpad lässt sich "teilen" oder im Ganzen verwenden. Es handelt sich dabei nicht um eine "elektrische Teilung".

Im Prinzip könnte man anfangs auf aufwändigere Interface-Lösungen verzichten und mit dem Touchpad als billige I/O-Einheit beginnen.

 

Funktion wo eingebaut
Virtuelles Gerät Implementation
CodeCoder Gold-Edition ab 2016 ja
CodeCoder Gold-Edition nein
CodeCoder Version 12.5 nein
CodeCoder Silber-Edition nein
CodeCreator PLUS Orgon-Edition nein

 

Zurück